Amprion verbindet. Unser Übertragungsnetz transportiert Strom für 29 Millionen Menschen in einem Gebiet von der Nordsee bis zu den Alpen. Dort wird ein Drittel der deutschen Wirtschaftsleistung erzeugt. Unsere Leitungen sind Lebensadern der Gesellschaft. Wir halten unser Netz stabil und sicher – und bereiten den Weg für die Energiewende: Wir bauen unser Netz aus und arbeiten an neuen Ideen für ein klimaverträgliches, sicheres und effizientes Energiesystem.  

WIR SUCHEN SIE ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT ALS  

Ingenieur Netz- und Systemanalysen (m/w/d)

AM STANDORT Dortmund | FUNKTIONSBEREICH: Elektrotechnik | BESCHÄFTIGUNGSGRAD: Vollzeit  | VERTRAGSART: unbefristet | STELLENNUMMER: 4357 

Aufgabe der Abteilung Netz- und Systemanalyse ist die planerische Gewährleistung eines sicheren Systembetriebs. Dies umfasst die Definition und Überwachung der elektrotechnischen Grenzen des Übertragungsnetzes, insbesondere der Stromkreiskapazität, der Systemstabilität und des Netzschutzes, sowie die bedarfsgerechte und systemkonforme Integration von Kraftwerken, Betriebsmitteln und Kundenanlagen in das Übertragungsnetz. Die Aufgabenfelder werden in fünf unterschiedlichen Organisationseinheiten (OE) mit entsprechenden Themenschwerpunkten bearbeitet.

 

IHRE AUFGABEN:

Abhängig von der Organisationseinheit umfasst das Tätigkeitsfeld des Ingenieurs Netz- und Systemanalysen (m/w/d) folgende Themenschwerpunkte oder Spezialisierungsmöglichkeiten:

  • OE Stromkreiskapazität
    • Stromkreiskapazitäten ermitteln, sicherstellen und erweitern
    • Beeinflussungssituationen ermitteln, bewerten und technische Grenzwerte einhalten
    • Schutzmaßnahmen zur elektromagnetischen Beeinflussung von Fremdanlagen vertraglich vereinbaren
  • OE Netzstabilität
    • dynamische Netzanalysen im kurzfristigen Zeithorizont durchführen
    • Untersuchungen an der Schnittstelle Erzeugung – Netz – Kunde durchführen
    • Netz- und Betriebsmittelmodelle für dynamische Simulationen
    • Betriebskonzept für Blindleistungskompensationsanlagen
  • OE Netzrückwirkungen
    • Bewertungen zu Netzrückwirkungen durchführen
    • Sonderfragen zu Beeinflussungsthemen klären
    • transiente Ausgleichsvorgänge (AC und DC) bewerten
  • OE Schutz
    • Richtlinien und allgemeine Konzepte des Netzschutzes
    • Dimensionierung/Qualitätskontrolle des Netzschutzes
    • Berechnung und Dokumentation von Netzdaten
  • OE Systemverhalten
    • Bewertung des dynamischen Systemverhaltens im mittel- bis langfristigen Zeithorizont und Grundsatzfragen zur Systemstabilität beantworten
    • Ableitung und Begleitung von Maßnahmen zur Sicherstellung der Systemstabilität
    • Systemintegration von Konverteranlagen vom Konzept bis zur Inbetriebnahme 
    • Netzanschlussregeln und Kodizes erarbeiten und umsetzen

 

WAS WIR ERWARTEN:

  • abgeschlossenes Studium der Ingenieurwissenschaften, bspw. der Elektrotechnik oder des Wirtschaftsingenieurwesen Schwerpunkt Energietechnik (TH/TU, Master, ggf. Promotion)
  • schnelle Auffassungsgabe mit der Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge analytisch zu erfassen, darzustellen und zu präsentieren
  • hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit und persönlicher Einsatzbereitschaft 
  • Problemlösungskompetenz in der Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern
  • Erfahrung in der Mitwirkung/Motivation kleiner fachlich orientierter Expertenarbeitsgruppen
  • sehr gute Englischsprachkenntnisse
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen

 

WAS WIR BIETEN:  

kostenlose Parkplätze

  • Sozialberatung
  • Kantine
  • Amprion-Rente
  • Weihnachtsgeld
  • flexibles Arbeiten
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Mitarbeiterentwicklung
  • kostenlose Stellplätze

SIE SIND INTERESSIERT?

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen zeitnah über unser Online-Karriereportal zusenden. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind erwünscht.

ANSPRECHPARTNER*IN:

Anna-Maria Specke 

+49-231-5849-12791 

MEHR INFORMATIONEN ZU AMPRION UND AKTUELLEN STELLEN AUF:

www.amprion.net/karriere

 

Ingenieur Netz- und Systemanalysen (m/w/d)